Bei der Sanierung des Feuerwehrhauses Eichberg wurde auf den Einbau einer Lüftungsanalge der Firma Pichler gesetzt, um das Fuerewehrhaus von lästigen Gerüchen und Schimmelproblemen zu schützen. Die Anlage verfügt über eine Kapazität von 4500 m³, die gefiltert und mit Wärmerückgewinnung in die Räume verteilt werden.